Unsere Aktion zum Gänsemarkt:
Haare schneiden für den guten Zweck

Haare schneiden für den guten Zweck. Die etwas andere Hilfsaktion für Bewohner des südafrikanischen Townships Khayelitsha („Neue Heimat“) findet am Gänsemarktsonntag,
06. November 2011, im Friseurunternehmen Andreas Althoff, Gantepoth 8, statt.

„Der komplette Erlös des Tages geht nach Südafrika“, sagt Friseurmeister Andreas Althoff. Das vierköpfige Team lässt am Gänsemarktsonntag von 13 bis 18 Uhr die Hände fliegen. Ob kurz oder lang – in dem Friseurbetrieb am Gantepoth sind die Kunden und Kundinnen in besten Händen.
Anmeldungen sind nicht erforderlich. „Jeder der kommt, kommt auch dran“, sagt Andreas Althoff.

Für Kinder ist der Besuch bei Althoff mit einem besonderen Abenteuer verbunden. Denn hier gibt es am 6. November spezielle Friseurstühle: Der Nachwuchs nimmt auf Strohballen Platz, die unter dem Ladenvordach platziert sind. Anschließend können Luftballons gestartet werden. Gemeinsam mit dem Café „Artempause“ am Gantepoth 9 organisiert das Friseurteam einen Luftballonwettbewerb für Kinder, die – mit ein wenig Glück – einen schönen Preis gewinnen können.

Mit im Aktionsboot am Gantepoth sitzt der Förderverein Khayelitsha. Er organisiert über die beiden Gänsemarkt-Tage eine Tombola. Seit 1989 unterstützt der Förderverein Khayelitsha, den die Halternerin  Meta Rentzsch zusammen mit einigen Mitstreitern in Haltern am See gründete, zahlreiche Einrichtungen in dem Township. Ein Kinderheim, ein Kindergarten, ein Sozialzentrum, eine Suppenküche, eine Vorschule…. Ihnen gemein ist die Betreuung und Förderung von Township-Kindern. Inzwischen sind die ersten Wohnhäuser in Khayelitsha im Baukastensystem entstanden. Vor Ort sorgt Hiltraud Elsing, die seit 1975 in Kapstadt lebende Tochter von Meta Rentzsch dafür, dass das Geld auch die erreichen, die es wirklich brauchen.

PDF: Zeitungsausschnitt - Haare.schneiden.fuer.den.guten.Zweck.pdf